Praktikums- und Jobbörse des Unternehmer-Netzwerk Xundland e.V. im Hotel Residenz

blogpost-praktikums-und-jobboerse-hotel-residenz

Voller Spannung und mit hoher Erwartungen besuchten die Teilnehmer die erste Praktikums- und Jobbörse des Unternehmer-Netzwerk Xundland e.V. und der Studentenvereinigung RESP e.V. Im Rahmen der Börse kamen erstmals zahlreiche Studenten verschiedener Studienfächer des European Campus Rottal-Inn und FOS/BOS-Schüler der ersten bayernweiten Pilotklasse „Gesundheitswissenschaften“ in das Aktiv & Vital Hotel Residenz in Bad Griesbach mit regionalen Unternehmen und Organisationen aus den Bereichen Tourismus, Gesundheit und IT in direkten Kontakt.

Nachdem einige Studenten und Schüler ihre Motive, ihre Wünsche aber auch ihr eigenes Angebot für die Betriebe vorgestellt hatten, boten die Unternehmen in einer Vorstellungsrunde jeweils einen kurzen Einblick in ihre Tätigkeitsbereiche. Nach dieser Aufwärmphase war Gelegenheit, sich nach individuellem Interesse persönlich bei den Ständen kennenzulernen. In Form von Einzelgesprächen tauschten sich die potenziellen Nachwuchskräfte und die möglichen zukünftigen Praktika-Geber und möglichen Betreuer von Bachelor-/Masterarbeiten in einer entspannten Atmosphäre miteinander aus.

Viele Studierende und Schüler knüpften erste Kontakte mit den Ausstellern und erhielten bereits Einladungen zu Vorstellungsgesprächen bzw. wurden ihnen zum Teil Praktikumsplätze in Aussicht gestellt. Andere fuhren mit konkreten Ideen für eine sich anschließende Praktikumssuche in anderen Marktsegmenten anderswo nach Hause. Zur Freude der Besucher war für alle etwas dabei, die Palette der Anbieter reichte vom Krankenhaus bis zum Reiterhof. Am Schluss war die gute Stimmung der Aussteller und der Studierenden unverkennbar: Die Aussteller fuhren im Schnitt mit 7-8 Kandidaten für Praktika und Bachelorarbeiten nach Hause. Zudem würden 93,1 Prozent der Bachelor-Studenten, 80 Prozent der Schüler und 70 Prozent der Master-Studenten wiederkommen.

„Durch die während der Börse durchgeführte Evaluation bei Ausstellern, Studenten und Schülern erhalten wir zahlreiche Hinweise für das nächste Mal. Der Bericht liegt in den nächsten Wochen
vor. Wichtig ist uns dabei besonders, wie wir für dieses Event das nächste Mal mehr Aussteller gewinnen. Weitere Schüler der FOS/BOS in Pfarrkirchen und Landshut sowie die Studenten am Campus stehen jedenfalls als Nachfrager bereit. 2018/2019 werden die ersten Studenten auch fertig, dann geht’s nicht nur um Ferienjobs,“ so Netzwerker Adrian W.T. Dostal.