Die Fastenzeit ist vorüber – Zeit um basenfasten kennenzulernen

basenfasten nach der Fastenzeit im Hotel Residenz

Fasten hat Tradition

Fasten blickt auf eine jahrhundertelange Tradition zurück. Früher hatte es in erster Linie einen religiösen Hintergrund: Noch heute gibt es im Christentum die traditionelle Fastenzeit von Aschermittwoch bis Ostern und im Islam den Fastenmonat Ramadan. Doch religiös-motiviertes Fasten hat in den meisten Kulturen im Laufe der Zeit an Bedeutung verloren. Nichtsdestoweniger nutzen auch heutzutage noch viele Menschen traditionelle Fastenzeiten, um sich mit ihrem Körper auseinanderzusetzen und etwas Sinnvolles für die eigene Gesundheit zu tun.

Mit dem Osterfest endet nun die christliche Fastenzeit, doch das Gesundheitsbewusstsein der Menschen bleibt. Das spiegelt sich auch im Trend zu alternativen Ernährungsformen, wie (temporärer) vegetarischer oder veganer Ernährung, oder in der Beliebtheit von Lebensmitteln aus biologischem Anbau wieder.

basenfasten – ein einfaches Prinzip für ein besseres KörpergefühlLogo basenfasten - die wacker methode

Wer sich und seinem Körper etwas Gutes tun will, dem wollen wir basenfasten – die wacker methode® ans Herz legen. Der innovative Ansatz basiert auf einem einfachen Prinzip: basenreiche statt säurebildende Nahrungsmittel. Sie verzichten auf Kaffee, Alkohol oder tierische Produkte und ernähren sich während des Fastens vornehmlich von Obst und Gemüse. Auf diese Weise beugen Sie einer potentiellen Übersäuerung des Körpers und daraus resultierenden Beschwerden vor.

basenfasten wird nur für einen begrenzten Zeitraum angewendet – und somit zu Ihrer ganz persönlichen Fastenzeit, wann immer Sie das Bedürfnis dazu verspüren. Sie werden sich hinterher einfach wohler fühlen – nicht zuletzt wegen der purzelnden Pfunde. Dafür hat sich eine vergleichsweise kurze Dauer von 7 bis 10 Tagen bewährt. Statt nun zu Hause den Kühlschrank radikal umzukrempeln, können Sie basenfasten – die wacker methode® bequem bei einer Kur im Hotel Residenz kennenlernen.

basenfasten nach der Fastenzeit im Hotel Residenzbasenfasten bei einer Kur im Hotel kennenlernen & genießen

Der große Vorteil einer Fastenkur im Hotel ist, dass Sie sich um (fast) nichts kümmern brauchen. Sie verbringen einen erholsamen Urlaub mit dem gewissen Extra: einem Plus an Gesundheit. Sie haben die Wahl zwischen drei Tagen Schnuppern, einer Woche Intensivkur oder zehn Tagen in Kombination mit ausgedehnten Wanderungen. Was Sie in Ihrer freien Zeit machen bleibt natürlich Ihnen überlassen, wir kümmern uns nur um den sorgenfreien Rahmen.

Dementsprechend können unsere Gäste den Komfort und das Freizeitangebot des Hauses vollends auskosten. Entdecken Sie unser abwechslungsreiches Entspannungs- und Bewegungsprogramm, lassen Sie sich in der Beauty- und Wellnessabteilung verwöhnen oder relaxen Sie im Thermalbad mit finnischer Sauna. Als i-Tüpfelchen werden Sie Tag für Tag im Hotelrestaurant mit raffinierten basischen Gerichten überrascht. Die kulinarische Vielfalt wird Sie begeistern. Ihre Liebsten dürfen Sie freilich begleiten und sich an unserer regionalen Küche erfreuen, während Sie Ihr basenfasten Menü genießen.

Basenreich essen und gesund leben

Sehen Sie die Kur als Auftakt zu einer bewussteren Ernährungsweise. Wenden Sie das erlernte Wissen in Ihrem täglichen Leben an und profitieren Sie auf Dauer davon. Schon geringfügige Änderungen der Essgewohnheiten können überaus positive Auswirkungen haben. Mit basenreichen Lebensmitteln beugen Sie in erster Linie Beschwerden durch falsche Ernährung vor. Täglich Obst und Gemüse gepaart mit einem reduzierten Anteil an „sauren“ Nahrungsmitteln sorgen beispielsweise für einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt. Nachhaltige basische Ernährung orientiert sich an der 80/20-Regel, sprich 80% basische und 20% säurebildende Lebensmittel. Beherzigen Sie dies, es ist der richtige Ansatz.

Um mehr über basenfasten – die wacker methode® und die Kur-Angebote im Aktiv & Vital Hotel Residenz zu erfahren, besuchen Sie unsere Informationsseiten, auf denen wir alles Wissenswerte übersichtlich und kompakt aufbereitet haben.